Die Gefahren, die von UV-Strahlen ausgehen, sind bekannt. Um uns davor zu schützen, verwenden wir Sonnenschutzcreme mit UVA- und UVB-Filter. UV-Strahlen sind jedoch nur ein kleiner Bestandteil des Tageslichts. Den Großteil macht das sogenannte Blue-Light aus.

Was ist Blue-Light?

Die wissenschaftliche Bezeichnung dafür lautet HEV-Licht (High Energy Visible). Es stellt das kurzwellige, sichtbare Spektrum des Tageslichts dar. In unseren Augen erscheint es dabei eher weiß als blau. Blue-Light umgibt uns tagsüber in natürlicher Weise und hat in dieser Dosis grundsätzlich keine negativen Auswirkungen. Jedoch strahlen auch künstliche Lichtquellen das blaue Licht sehr intensiv aus: nahezu jeder Bildschirm von Laptop, Smartphone und Tablet. Nicht nur während der Arbeit im Büro, sondern auch wenn wir zu Hause einen Film ansehen oder Mails abrufen, ist unsere Haut dem Blue-Light ausgesetzt. Dieses hochenergetische Licht, auch als Bildschirm-Licht oder Ultrablau-Licht bezeichnet, hat Auswirkungen auf unseren Körper und birgt Risiken für die Haut.

Wie zeigt sich digitale Hautalterung?

Blue-Light dringt tiefer in die Haut ein als die UV-Strahlung und führt zur Entstehung freier Radikale in unseren Zellen. Durch die Zerstörung von wichtigen Bindegewebefasern wie Elastin und Kollagen, die für die Spannkraft und Elastizität der Haut verantwortlich sind, kommt es zu

  • faltiger Haut und
  • allgemeiner Erschlaffung des Gesichts-Bindegewebes.
  • Die Haut wird anfälliger für generelles Austrocknen oder Ekzeme.
  • Die natürliche Hautschutzbarriere wird geschwächt und zerstört, wodurch andere schädliche Stoffe leichter in die Haut eindringen können.

All diese Symptome werden mittlerweile unter dem Begriff Digital Aging oder digitale Hautalterung zusammengefasst – ein Thema, das zukünftig eine immer wichtigere Rolle in der Hautpflege spielen wird.

Schutz vor Blue-Light

Die Wissenschaft steht mit den Forschungen über das Blue-Light am Anfang. Die Erkenntnisse rund um die Auswirkungen Lichts sind noch neu. Schutz vor den blauen Strahlen ist auf jeden Fall sinnvoll.

  • Mit innovativen Pflegeprodukten die Haut vor vorzeitiger Alterung durch blaues Licht schützen.
  • In der Nahrung vorkommende Antioxidantien stärken auch das Immunsystem der Haut und schützen: Beeren, Nüsse, Tomaten, Brokkoli, Kohl, Avocados und Zitrusfrüchte.
  • Digitale Pausen einlegen, damit sich Haut und Körper besser regenerieren können.