Ein Duft ist die erste Botschaft an unser Gegenüber. Doch aufdringliche Duftwolken sind ein No-Go. Unsere Tipps, wie man (und frau) Parfum richtig auftragen sollten.

Parfum richtig auftragen: Weniger ist mehr

Wird der Duft direkt auf die Haut gesprüht, reichen ein bis zwei Sprühstöße Eau de Parfum oder drei bis vier Spritzer Eau de Toilette. Parfum bzw. Eau de Toilette von unten nach oben aufsprühen. Da die Duftmoleküle nach oben steigen, entfaltet sich so der Duft am besten. Ideal sind 20 bis 30 cm Entfernung beim Aufsprühen.

Die richtigen Körperstellen

Traditionell wird Parfum dort aufgetragen, wo das Blut pulsiert. Zu diesen Körperstellen zählen

  • die Innenseiten der Hangelenke,
  • Pulsadern,
  • Kniekehlen,
  • Innenseiten der Arme,
  • Schläfen,
  • Dekolleté und
  • Ohrläppchen.

Die Wärme dieser Hautpartien hilft dem Duft dabei, sich zu entfalten. Duft dabei nicht zwischen den Handgelenken zerreiben. Dies zerstört die Duftmoleküle. Unser Tipp: Körperstellen direkt nach dem Duschen mit Parfum besprühen. Durch die Wärme sind die Poren der Haut geöffnet und die Duftmoleküle bleiben länger auf der Haut haften.

Parfum richtig auftragen: Die wichtigsten Tipps

  • Besonders Menschen mit trockener Haut sollten vor dem Auftragen des Parfums eine feuchtigkeitsspendende und geruchsneutrale Bodylotion verwenden. Diese sorgt dafür, dass der Duft auf der Haut besser hält.
  • Da Duftmoleküle nach oben fliegen ist es empfehlenswert, das Parfum von unten nach oben aufzusprühen. Ideal ist dabei eine Entfernung von etwa 20 bis 30 cm.
  • Auf keinen Fall sollte das Parfum zwischen den Handgelenken zerrieben werden. Dadurch werden Duftmoleküle zerstört und das Parfum verliert an Intensität.

Wie Tag und Nacht

Parfümeure empfehlen, tagsüber ein Parfum auf die untere Körperhälfte aufzutragen. So kann der Duft während des Tages aufsteigen und wird erst nach und nach wahrgenommen. Am Abend entfalten sich Düfte auf HalsNacken und Haare besonders gut.

Unser Kosmetik-TippHaare speichern den Duft von Parfum besonders lange und sind deshalb ein idealer Duftträger. Um Flecken zu vermeiden, Parfum bzw. Eau de Toilette nicht auf die Kleidung sprühen.